Neue Nomenklatur und Muster- Klassifikation der ANA nach ICAP

02.06.2017

Ab dem 01.06.2017 ist die Bezeichnung der Antinukleären Antikörper (ANA)- Fluoreszenzmuster der Musterklassifikation nach internationalem Konsens (ICAP) angepasst. Zur Übersicht haben wir in der untenstehenden Tabelle die neuen Bezeichnungen den bisher verwendeten gegenübergestellt. Auch künftig werden Mehrfachmuster im Befund angegeben.

 

Fluoreszenzmuster in der indirekten Immunfluoreszenz  (ANA; Hep2)

Bisherige Musterbezeichnung

Neue Musterbezeichnung

homogen

Nukleär homogen

gesprenkelt

Nukleär gesprenkelt

nukleolär

Nukleolär

zentromer

Zentromer

 Nukleäre Dots

Mehrere nukleäre Punkte

Wenige nukleäre Punkte

Kernmembran

Nukleär membranös

PCNA

Nukleär pleomorph passend zu PCNA

Mitosin

Nukleär pleomorph passend zu CENP-F

Mitosespindel

Spindelfasern

Aktin/ Vimentin

Zytoplasmatisch fibrillär

Zytoplasmatische Punkte

Zytoplasmatisch gesprenkelt

Rings and rods

Zytoplasmatisch Stäbchen und Ringe

Trennzone

Mitotisch interzellulare Brücken

Quellen:          

Chan EKL, Damoiseaux J, Carballo OG et al.: Report of the first international consensus on standardized nomenclature of antinuclear antibody HEP- 2 cell patterns 2014 – 2015. Front. Immunol., 2015 Aug 20; 6: 412

ICAP- Offizielle Website des International Consensus on Antinuclear Antibody (ANA) Patterns (ICAP): www.ANApatterns.org (Stand: 24.01.2017)

 

Lokaler Ansprechpartner:

Dr. med. Jan Bartel; Tel. 06221 3432 137

Dr. rer. nat. Birgit Pepperkok; Tel. 06221 3432 519

Dr. med. Gisela Reichel-Höhne; Tel. 06221 3432 177

Dr. med. Dörte Beier; Tel. 06221 3432 578