Hinweise zum Leistungsverzeichnis

Die angegebenen Referenzbereiche sind ggf. von der verwendeten Untersuchungsmethode abhängig und können daher nur zur Orientierung dienen. Die Angaben zu klinischen Indikationen, Beurteilungen und Bemerkungen beziehen sich auf wichtige Informationen zur jeweiligen Laboruntersuchung und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Bei weitergehenden Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Ansprechpartner.

 

(N), (U), (W) = Die im Leistungsverzeichnis mit W (Weiterleitung) gekennzeichneten Untersuchungen werden von Laboratorien des Laborverbundes für Medizinische Diagnostik, die mit U (Unterauftrag) gekennzeichneten Untersuchungen werden von anderen Laboratorien durchgeführt und gegebenenfalls auch abgerechnet. Mit N werden alle Leistungen gekennzeichnet, die noch nicht akkreditiert sind.

Logo Labor Publisher

Indikation  Laktoseintoleranz

Milchzuckerunverträglichkeit 

Stand vom 19.11.2005
Bezeichnung Laktoseintoleranz
Synonyme Milchzuckerunverträglichkeit
ICD-10-Code E73 Laktoseintoleranz
Beschreibung der Indikation Die Laktose-Intoleranz ist ein Mangel des intestinalen Enzyms Laktase. Die Laktase spaltet das in Milch und Milchprodukten vorkommende Disaccharid Laktose in seine Bestandteile Glukose und Galaktose. Manche Menschen verlieren, aufgrund einer genetischen Veranlagung schon in der Kindheit die Fähigkeit Laktose abzubauen und entwickeln eine Laktoseintoleranz. Besteht ein Mangel an Laktase gelangt die Laktose ungespalten in tiefere, bakteriell besiedelte Darmabschnitte (Dickdarm), wo sie von Bakterien verwertet werden kann. Hierbei kommt es durch die entstehenden Stoffwechselprodukte zu den typischen Beschwerden wie Blähungen mit Druckschmerzen und Durchfall.
10 – 15 % der Deutschen Bevölkerung sind betroffen. In anderen Ländern und Volksgruppen ist die Prävalenz zum Teil erheblich höher (Afrika, Asien bis > 90 %, Italien 50 -70 %).
Parameter Stufe 1 Laktosetoleranz-Test: Definierter Blut-Glukose-Anstieg nach Gabe von Lactose. Messungen nach 0, 30, 60, 90 und 120 min.
Parameter Stufe 2 Bei Verdacht auf konnatale Laktoseintoleranz auch: Laktose im Urin

Gentest auf hereditäre Laktoseintoleranz (Dimorphismus im Promotor des Laktase-Gens (LCT) auf Chromosom 2q21)