Untersuchungsmaterialien

Die Auswahl des korrekten Untersuchungsmaterials, abhängig von der klinischen Fragestellung, und die korrekte Probenentnahme sind wichtiger Bestandteil der Präanalytik in der Praxis.

Urinproben

Arten von Urinproben

Man unterscheidet zwischen Spontan-, erstem Morgen-, zweitem Morgen-, Mittelstrahl- und Sammelurin.

Hinweise zur Probengewinnung

Arten von Urinproben Gewinnungszeitpunkt
SpontanurinDie Gewinnung erfolgt zu einem beliebigen Zeitpunkt. 
Erster MorgenurinDie Gewinnung erfolgt aus dem ersten gelassenen Urin am Morgen.
Zweiter Morgenurin Der zweite Morgenurin wird mindestens zwei Stunden nach dem ersten Morgenurin gewonnen.
MittelstrahlurinMittelstrahlurin sollte nach Möglichkeit aus dem ersten Morgenurin gewonnen werden, ansonsten sollte die letzte Blasenentleerung möglichst lange zurückliegen.
SammelurinSammelurin wird über 24 Stunden gesammelt, beginnend mit dem zweiten Morgenurin. Danach sammeln Sie für 24 Stunden sämtlichen Urin – auch nachts – in dem Urin-Sammelbehälter, einschließlich der Blasenentleerung am Morgen (erster Morgenurin).

Entnahme- und Transportsysteme für Urinproben

Zur Urinentnahme und für den anschließenden Transport in die Praxis stehen unterschiedliche Gefäße und Behälter zur Verfügung.

Gewinnung von Mittelstrahlurin. So funktioniert's.

Patientenanleitung

Unsere Informations-Flyer der Serie „Einfach Gemacht“ bieten den Patienten eine Anleitung für die Urinprobenentnahme.