Berechnung der Transferrinsättigung

Die Transferrinsättigung gibt an, zu wie viel Prozent die Gesamt-Eisenbindungskapaziät mit Eisen gesättigt ist. Da im Blut Eisen im Wesentlichen an das Transportprotein Transferrin gebunden ist, darf die Transferrinsättigung aus dem Serumeisen- und dem Transferrinwert errechnet werden. Berücksichtigt werden muss bei der Berechnung noch die Tatsache, dass ein Molekül Transferrin (Molekulargewicht = 79.500 Da) 2 Eisenionen (Atomgewicht = 56 Da) binden kann. (1 g Transferrin bindet 1,41 mg Eisen / 2*56 / 79.500 = 0,00141 ). Transferrin-Sättigung (%) = Eisen [µg/l] / (Transferrin [g/l] * 1,41) = (Eisen [µg/l] / Transferrin [g/l]) * 0,709

Serum-Plasma-Eisen
Serum-/Plasma-Transferrin
 
Transferrinsättigung %

Referenzbereich: 16 - 45 %

V2 - Stand 13.05.2017