Veröffentlichunges des Labors / Broschüren

Alle hier aufgeführten Publikationen können beim Labor Limbach, Heidelberg, bezogen werden:
Fax: 06221/3432-105

Aktuelles deutsches Leistungsverzeichnis
24. Auflage 2016/02






Image-Broschüre I: Vorstellung des Leistungsprogramms
a) Deutsch: "Das Labor stellt sich vor"

b) Englisch: "Meet the Laboratory" 2008/2009

Image Broschüre II: Vorstellung der Mitarbeiter
Kompetenz und Qualität seit über 25 Jahren

Das Heidelberger Präventionskonzept
Selbstzahler-Leistungen, IgeL)
14. Auflage 2011

 

Mineral- und Knochenhaushalt bei chronisch Nierenkranken
1. Auflage 2010

Ausgewählte Themen für Gynäkologen
1. Auflage 2011/2012

Laboranalytik in der Gastroenterologie
– parameterbezogen –
2. Auflage 2008/2009

Laboranalytik in der Nephrologie und endokrinen Hypertonie
- parameterbezogen -
8. erweiterte Auflage 2010/2011

Laboranalytik in der Diabetologie
- parameterbezogen -
2. Auflage 2008/2009

Laboranalytik in der Rheumatologie
- parameterbezogen -
1. Auflage 2007

Spezialisierte Laboranalytik
Aktuelle Laborinformationen für den Arzt aus den Bereichen Infektiologie, Endokrinologie und Stoffwechsel, Onkologie, Nephrologie

2010/2011

Mikrobiologie
Gewinnung von Untersuchungsmaterial
13. Auflage 2010/2011

Präanalytik
Herausgegeben von Hans Peter Seelig
3. erweiterte Auflage 2008/2009

Informationen zur Drogenanalytik
3. Auflage 2008/2009

Infektiologie

  • Schutz gegen Infektionen im Winter (9/2005)
  • Vogelgrippe (3/2006)
  • Vogelgrippe (3/2006)
    Hygienemaßnahmen in der Praxis und im Krankenhaus bei V.a. bzw. bestätigter Vogelgrippe beim Menschen
  • Laborinformation Vogelgrippe (3/2006)
  • Informationsbroschüre Risiko Hepatitis C (7/2003)
  • Glossar Hepatitis (3/2004)
  • SARS (Schweres Akutes Respiratorisches Syndrom) (7/2003)
  • MRSA in Dialysen (8/2003)
  • Maßnahmen zum Umgang mit MRSA-positiven Dialysepatienten (8/2003)
  • Ribavirin-Spiegelbestimmung (9/2006)
  • Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen (9/2006)
    PMN-Elastase, α1-Antitrypsin, IgA und Albumin im Stuhl
  • Borreliose (3/2004)
Nach oben

Endokrinologie und Stoffwechsel

  • LADA – der oft verkannte Typ-1-Diabetes (9/2006)
  • Intaktes Proinsulin – Marker der Insulinresistenz (12/2005)
  • Erhöhten Homocystein: Stellungnahme zur Bedeutung (2/2007)
  • Asymmetrisches Dimethylarginin (ADMA) (10/2003)
  • Hormonsubstitution der Frau:
    welche Formen sind nach "Wissensstand 2007" ungefährlich? (1/2007)
  • Hormonsubstitution der nierentransplantierten Frau nach der Menopause:
    "Wissensstand 2007" (1/2007)
  • Erfassung von postmenopausalem Östradiol- und Testosteronmangel und Monitoring des optimalen Östradiolzielbereichs bei Hormonsubstitution (3/2006)
  • Osteoporose: Fortschritte in der Erkennung und Behandlung der Ursachen einer Osteoporose (2/2006)
  • Osteoporose: Checkliste Laborparameter Osteoporose (1/2007)
  • Osteoporose: Kosten der medikamentösen Osteoporose-Prävention und –Therapie (1/2007)
    Beispiele
  • Osteoporose: Richtlinien zur Prävention der Glukokortikoid-Osteoporose (6/2006)
  • Empfehlungen für die orale Vitamin-D-Substitution (10/2005)
  • Prokollagen Typ I N-Propeptid (PINP) (3/2005)
    Marker der Knochenformation
  • Gentest für Laktose-Intoleranz (9/2006)
  • FGF-23, ein zirkulierender phosphaturischer Faktor (3/2005)
  • Freies Cortisol im Speichel (7/2006)
    Neuer Ansatz zur Diagnose des Cushing Syndroms
  • Zoeliakiediagnostik aus dem Stuhl (10/2003)
  • Hyaluronsäure (7/2005)
    Ein neuer Marker zur Beurteilung der Leberfibrose
  • Erleichterte Diagnose der onkogen Osteomalzie (8/2006)
Nach oben

Onkologie

  • Blut im Stuhl, immunologisch (9/2006)
    Nachweis von Hämoglobin und des Hämoglobin-Haptoglobin-Komplexes durch HaemImmun®
  • Verbessertes PSA (9/2005)
    Neue Möglichkeiten zur Prävention des Prostatakarzinoms und zur Verbesserung der Prognose
  • Selen in der Krebsprävention (2/2006)
  • Vitamin D zur Krebsprävention und Erhöhung der Lebenserwartung (2/2006)
  • Erleichterte Diagnose der onkogen Osteomalzie (8/2006)
  • Tumor-Nachsorge (8/2003)
  • Prävention von Metastasen bei Patientinnen mit neu diagnostiziertem Mammakarzinom
  • Der neue Goldstandard in der molekularen Diagnostik des Zervixkarzinoms:
    Nachweis der HPV induzierten Onkogene E6/E7 mRNA (5/2006)
Nach oben

Nephrologie/Dialyse

  • Optimiertes Programm zur Erfassung von Störungen im Knochenstoffwechsel
  • bei Dialysepatienten (2/2006)
  • Zielbereiche und Grenzwerte von Laborparametern im Calcium- und Knochenstoffwechsel bei Dialysepatienten (2/2006)
  • Nierenspender: Untersuchungsempfehlungen für den Lebendspender (7/2006)
  • Nierenempfänger: Untersuchungsempfehlungen für den Nierentransplantierten (7/2006)
  • Hormonsubstitution der nierentransplantierten Frau nach der Menopause:
    "Wissensstand 2007" (1/2007)
  • Nachweis des intakten Parathormon (11/2006)
    Vorteile der Abarbeitung im Heidelberger Labor
  • Neues zur Parathormon (PTH)-Bestimmung (10/2005)
  • Vereinfachter Casanova-Test (11/2006)
  • MRSA in Dialysen (8/2003)
  • Maßnahmen zum Umgang mit MRSA-positiven Dialysepatienten (8/2003)
  • HYDRA-Studie (7/2005)
    Plädoyer für mehr Tests auf Albumin im Urin (Mikro-Albuminurie)
  • Fetuin A, ein Marker für erhöhtes kardiovaskuläres Risiko bei Dialysepatienten (7/2003)
  • Leitfaden Proteinurie (3/2004)
  • Kardiales Troponin T (8/2004)
    Entscheidender Parameter für die Beurteilung des kardialen Risikos bei Patienten mit Niereninsuffizienz
Nach oben

Sonstiges

  • Immunologischer Nachweis von Blut im Stuhl - Abrechnung in der Laborgemeinschaft (1/2007)
Nach oben