Direkte orale Antikoagulantien

Aktivitätsbestimmungen und Medikamentenspiegel

Für alle DOAKs stehen spezifische Testsysteme zur Verfügung. So können für Rivaroxaban, Apixaban und Edoxaban kalibrierte Anti-Xa-Aktivitäts-Teste bzw. eine verdünnte Thrombinzeit-Messung für die Dabigatran-Bestimmung durchgeführt werden. Die Bestimmung der anti­koagulatorischen Aktivität ist in der Regel für die meisten klinischen Fragestellungen ausreichend. Für spezielle Fälle sind auch direkte Medikamentenspiegel/therapeutisches Drug Monitoring durchführbar.

Um den Unterschied zu veranschaulichen, sei das Beispiel der INR-Bestimmung (Aktivität) bei Marcumar®-Therapie erwähnt. Die Bestimmung des Phenprocoumon-Spiegels bleibt klinischen Ausnahmen ­(z. B. angeborener Faktor-VII-Mangel, Intoxikationen) vorbehalten.

Einflüsse auf Gerinnungsmethoden
Die aufgeführten Einflüsse im Peak-Spiegel (bzw. für Apixaban im therapeutischen Bereich) sind in ihrer Ausprägung abhängig von den im Labor verwendeten Methoden und sind nicht übertragbar.
Gerinnungstest Rivaroxaban
Dabigatran
Apixaban
Edoxaban
Quick/INR↓/↓/↓/
aPTT
Fibrinogen↔*↔*
Fibrinogen abgeleitet↔**
Thrombinzeit↔*↔*
D-Dimere↔*↔*
Faktor VIII**
Faktoren IX, XI, XII**
Faktoren II, V, VII, X**
Faktor XIII↔*↔*
Antithrombin-Aktivität (Xa-basiert)*
Protein-C-Aktivität↔*
Protein-S-Aktivität*
Protein-S-Antigen, frei↔*
Lupus Antikoagulans(falsch pos.)*
Von-Willebrand-Faktor-Antigen/-Aktivität↔*↔*
APC-Resistenz(falsch neg.)
**

modifiziert nach Lit.: Roche Diagnostics; *vorläufige eigene Einschätzung, entsprechende Literatur noch nicht vorhanden

Indikation

In folgenden klinischen Situationen kann es notwendig sein, ein Monitoring der Antikoagulanzien durchzuführen, zum Beispiel bei:

  • Verdacht auf Über- oder Unterdosierung bei Nieren­funktions­störungen (Bestimmung im Talspiegel, d. h. direkt vor der nächsten Tabletteneinnahme)
  • Ausgeprägtem Über- und Untergewicht
  • Überprüfung der Patienten-Compliance
  • Perioperativen/periinterventionellen Kontrollen zum Ausschluss eines Blutungsrisikos
  • Blutungen oder Thrombosen unter der Therapie

Arztinformationen

 

Zum Fachbereich Hämostaseologische Diagnostik