Infektionsdiagnostik

Laborreform: Tests zur gezielten Verordnung von Antibiotika

Seit dem 1. Juli ist im EBM eine Novellierung zur „Anwendung von Tests für die verbesserte Verordnung von Antibiotika“ in Kraft. Demnach wird die PCT-Bestimmung als diagnostische Hilfestellung bei Atemwegsinfektionen empfohlen.

Darüber hinaus ist aber eine Indikationsausweitung und unselektionierte Bestimmung von PCT nach Literaturlage nicht zu empfehlen. Ein kurze Zusammenstellung aller relevanten Fachinformationen finden Sie in Form einer LaborAktuell Ausgabe hier Laboraktuell Procalcitonin. Wichtige Punkte sind wie folgt:

  • Aufgrund der unzureichenden Studienlage zum Einsatz der PCT-Bestimmung in der ambulanten Patientenversorgung sollte die Indikation zum Beginn einer Antibiotikatherapie oder deren Eskalation nicht vom PCT-Wert abhängig gemacht werden.
  • Der Infektionsfokus, die Schwere der Infektion, klinische und radiologische Ergebnisse und weitere Grunderkrankungen müssen bei der Interpretation des PCT-Wertes berücksichtigt werden.
  • Für einen Ersatz des etablierten Markers CRP durch PCT liegen derzeit keine ausreichenden Daten vor.

Zusammenfassende Bewertung: Der Nutzen einer unselektionierten Bestimmung von Procalcitonin in der ambulanten Patientenversorgung ist weder medizinisch sinnvoll, noch wirtschaftlich attraktiv.

Abrechnungshinweis: Damit sich die Kosten für labordiagnostische und mikrobiologische Tests nicht auf den Wirtschaftlichkeitsbonus auswirken, wird die neue Ausnahme-Kennziffer 32004 in den EBM aufgenommen. Die neuen Leistungen (siehe Tabelle 1) können nur von Vertragsärzten durchgeführt und abgerechnet werden, die über eine Genehmigung zur Ausführung und Abrechnung der speziellen Laboratoriumsuntersuchungen verfügen.

 

IndikationKennnummer GOPBeschreibung
Diagnostik zur Bestimmung der notwendigen
Dauer, Dosierung und Art eines gegebenenfalls
erforderlichen Antibiotikums vor Einleitung einer
Antibiotikatherapie oder bei persistierender Symptomatik
vor erneuter Verordnung







3200432151kulturelle bakteriologische und/ oder mykologische Untersuchung
32459Procalcitonin
32720 bis 32727 kulturelle Untersuchung auf ätiologisch relevante Bakterien
32750Differenzierung gezüchteter Bakterien mittels Antiseren
32759Differenzierung von in Reinkultur gezüchteten Bakterien mittels MALDI-TOF-Massenspektrometrie
32760 bis 32763Differenzierung von in Reinkultur gezüchteten Bakterie
32772/32773Empfindlichkeitsprüfungen
32774/32775phänotypische Bestätigung einer Multiresistenz

 

Quelle: https://www.kvb.de/fileadmin/kvb/dokumente/Presse/Publikation/KVB-FORUM/FORUM-2018-06/INFOS/KVB-INFOS-6-2018-EBM-Aenderung-Abr-Schweregradz-Erh-Impfhonorare.pdf

 

 

Aktuelles

Wichtig: Erweiterter Rückruf von Netzteilen Zebra-Drucker 17.09.2018

wir möchten auf einen erneuten Produktrückruf der Firma Zebra hinweisen. Nach einem ersten Rückruf im Januar 2017 wurden jetzt der Zeitraum und die Anzahl der betroffenen Druckermodelle erweitert.
 

weiterlesen
Infektionsdiagnostik
Laborreform: Tests zur gezielten Verordnung von Antibiotika 22.08.2018

Seit dem 1. Juli ist im EBM eine Novellierung zur „Anwendung von Tests für die verbesserte Verordnung von Antibiotika“ in Kraft. Demnach wird die PCT-Bestimmung als diagnostische Hilfestellung bei Atemwegsinfektionen empfohlen.

weiterlesen
Infektionsdiagnostik
Umstellung der Pertussis-Serologie 20.06.2018

Zum 01. Juli 2018 wird Pertussis IgG eingestellt und Pertussis IgA wird durch Pertussis IgA Toxin ersetzt.

weiterlesen

Labor-Rechner

Labor-Rechner für alle wichtigen Formeln und Einheiten.

 

Zu den Rechnern

Laborstandorte der Limbach Gruppe

 

Zum Laborfinder

Arbeiten in der Limbach Gruppe

 

 

Zu den Stellenangeboten